Traditionelle Chinesische Medizin: ChinaMed Europe
 
  Der therapeutische Erfolg hängt stark von der
Professionalität des Akupunkteurs ab
 
 

Über Uns

Unsere Ärzten

Zentren

Diagnosen

Behandlungen:
   Akupunktur
   Kräuterherapie
   Massage
   Schröpfen
   Moxibustion
   Ernährung
   Bewegung

Kontakt

[ English ]


Akupunktur und Kräuterherapie

Der Erfolg einer Behandlung mit Akupunktur hängt stark von der exakten chinesischen Diagnose ab. Die Grundlage der Akupunktur basiert auf der Meridiantheorie. Gemäss dieser Theorie zirkulieren die Lebensenergien oder qi und das Blut durch den Körper via eines Kanalsystems - auch Meridiane genannt - und verbinden so die inneren mit den äusseren Organen oder der Haut. Bei der Stimulation gewisser Körperpunkte mit Nadeln werden diese Meridiane erreicht und der Energieund Blutfluss reguliert. Auf diese Weise wird die Ursache der Krankheit behandelt.

Die Punkte der Akupunktur liegen entlang der mehr als zwölf Hauptmeridiane, welche systematisch über beide Seiten des Körpers verteilt sind sowie zwei zusätzliche Hauptmeridiane,die entlang der Mittelinie über dem Bauch und dem Rücken verlaufen. Entlang diesen Meridianen gibt es über 300 Akupunkturpunkte mit spezifischen therapeutischen Wirkungen.

Der Arzt wählt - gestützt auf die diagnostizierten Gesundheitsprobleme - die geeigneten Akupunkturpunkte entlang den verschiedenen Meridianen aus und setzt feine dünne Nadeln an diesen Punkten an. Die Nadeln sind aus rostfreiem Stahl und die Grösse variiert von 1.3 cm bis zu 8.7cm. Die Nadeln verbleiben bis zu 40 Minuten im Körper und werden je nach Diagnose stimuliert. Generell wird während der Nadelmanipulation die Nadel angehoben, gedreht oder rotiert.

Gemäss eines Berichts der Weltgesundheitsorganisation über Akupunktur hängt die therapeutische Wirksamkeit der Akupunktur von der Fähigkeit des Akupunkteurs sowie der Selektion der richtigen Akupunkturpunkte und der Manipulation der Nadeln ab.

Es hat sich gezeigt, dass Akupunktur für viele gesundheitliche Erkrankungen als sehr wirksam erwiesen hat. Die Weltgesundheitsorganisation hat in einem Bericht über Akupunktur folgendes ausgesagt: «Da durch die therapeutische Handlung die Kraft des eigenen Organismus mobilisiert wird, hat die Akupunktur keine nachteiligen Nebenwirkungen».

Ein wichtiger Bestandteil der Akupunktur ist auch die Behandlung mit Kräutern; eine weitere Grundlage der chinesischen Medizin. Obwohl im chinesischen Pharmakompendium über 6000 Heilkräuter aufgeführt sind, werden heutzutage etwa 600 Kräuter genutzt. Die einzigartige Charakteristik der chinesischen Heilkräutermedizin ist in deren Stärke und der Wirksamkeit der Zusammensetzung. In der Heilkräuterbehandlung wird selten nur ein einziges Heilkraut verschrieben. Ein chinesischer Arzt stellt für jeden Kunden individuell eine Mischung diverser Kräuter zusammen, welche bis zu 20 diverse Heilkräuter enthalten kann. Das Absieden oder Abkochen ist die traditionelle Methode der Medizinvorbereitung und wird dann in konzentrierter Form als Tee eingenommen.

Wir arbeiten eng mit Lian ChinaHerb AG zusammen, welche eine der führenden Schweizer
Vertreiber von chinesischen Heilkräutern ist.

Im Moment erarbeitet die Europäische Union neue Gesetze über den Gebrauch von Heilkräutern
in der Medizin sowie deren Importbestimmungen. ChinaMed hält sich an diese Anforderungen und geht auch noch in der Kundengesprächen für den sicheren Umgang, Gebrauch und Vertrieb der Heilkräuter über das gesetzliche Mass hinaus.

Top of page